Ascheberg

1500

Den ältesten Namen Platvoet in Deutschland, damals besser bekant als Preussen, ist zu finden in der Nähe von Münster, in der Stadt Ascheberg.
In alten Register ist schon in 1500 den Namen
Plattvoet genannt. Der Name ist verbunden mit eine Bauerhof. In diesen Jahr verkauft Herman von Ascheberg zu Ichterloh 9 Goldg. Renten "aus dem Hofe Plattvoet" und andere Höfen.

Die Gemeinde Ascheberg


Die Gemeinde Asscheberg ist umgeben von den Gemeinden Herbern, Nordkirchen,  Ottmarsbocholt, Autelsbüren, Rinkerode, Drensteinfurt. Sie ist jetzt 23240 Morgen gross, Domkapitular Tibus nimmt (in seiner Gründungsgesch. der Pfarreien) an, dass die ursprüngliche Pfarre die dreifache Grösse, von 70000 Morgen, gehabt habe, und durch Abpfarrung von ganz Ottmarsbocholt  und grosser Teile von Nordkirchen, Herbern, Steinfurt, Rinkerode auf die jetzige Grösse reduzirt sei. Die Gemeinde bildet für sich ein Amt mit eigener Amtsverwaltung; sie besteht aus den Bauerschaften: Dorffbauerschaft, Ascheberg, Hegemerbauernschaft, Westerbauerschaft, Nordbauerschaft, Osterbauerschaft, Lütkebauerschaft.

1 Dorfbauerschaft Ascheberg


Die Bauerschaft findet sich schon in dem älteren Werdener Heberegister vom J. 900 erwähnt als Askasberge; später kommt auch die Form Askarberge vor. Hier soll schon von Ludgerus die erste Kirche gegründet  sein. Ein Freistuhl, Fehmgerichtsplatz war ‘in Ascheberg super Beuninkkampe’, der zur Graffschaft Wildeshorst gehörte. (Heinrich v. Ascheberg zu Ichterloh käuft 1431 von Uleke Kulemann das Gut Bennekamp in Ascheberg; noch 1806 findet sich in einem Ichterloher Register der Kotten Bennekamp mit Angabe: 5 Thlr., 6 Hühner, 1 Sch. G.)., 52 Handdienste.) In einem Haus Romberger Register von 1578 find als weideabgabepflichtig (1 Huhn und 5 Eier auf Mendeldag) “von den Inwohnern und huessittende Maus im Dorpe Ascheberg”etwa 30 die
mit Namen genannt werden, aufgezählt, darunter auch Plattvoet, Klute, Joh. Bennekamp, Dirk Peters, der alte Bogt vom Davensberg, Jürgen Weppelmann, die Lohkamp’sche,  Berndt  Moethe, der Praktizeer (Prar) Christoffer Ewaldts, Schlüter, Borchmann, Katrien Schlieker am Kirchhofe u.f.w. – Zu dem selben Register von 1578 findet sich ein Protocol über die Grundherrlichkeit im Dorfe Ascheberg (und auf dem Kirchhofe) in dem alte Leut von 80 Jahren und älter Folgendes deponiren: der Grund des Dorfes ‘von Johann to Dieninks Hause an über des Kirchhofs  “Rofter”, zur Sidenthüren der Kirche herinnen und wedder durch nach der Pastorien oder Wedemhove her aussen”gehört zum Hause Romberg; nach einen anderen  Aussage ist die östliche Hälfte mit dem Chor gemeint. Die Herrn zu Romberg haben immer gleichmässig mit den Herrn zu Davensberg am Abend der “Hilligfahrt”Sankt Katharinen” die Probe des Brodes und Bier vorgenommen; schon Henrich von der Lente zu Romberg stellte 2 Leute im Harnisch neben den Davensberger Dienern auf zu dieser Probe; die ‘moder Wulfesche sel. gedechtnüsse;t zum Hause Romberg. nund wedder durechnach der Pastorien oder Wedemhove her aussen te doen. ns een bakkie doen. ” Auch haben sie die Romberger Diener nach der Hilligendracht  von den Kramern, die um das Chor herum mit ihren Buden standen, Reimen (Riemen von Weitzgerbleder zu Dreschflegeln) und andere Waare genommen. – 15 Einwohner des Dorfes gaben an Haus Romberg zu Wortgeld, jeder: 1 Thlr., 3 Hühner, 15 Eier, 2 leisteten zu Wortgeld Dienste.
Anno 1205 überweisst Bischof Otto einen Zehnten an den Dom zu Münster; der Zehnte, auf den Wulfardus verzichtet, liegt in villa (Bauerschaft)  Ascheberg, und geht aus folgenden Höfen: curia Godescalei 3 sol. Radwini domus 15 den. et minutam decimam, Wieberti domus 15 den. et min. dec.domus viduae ten Lo 6 den., curia Westhoff domini Haroldi 3 sol. (Wilm. 31.)
Die Mark Altenfeld wurde 1829 getheilt resp. verkoppelt; sie umfasste 2294 Mg., wovon 993 Mg. gemeinsam, das Andere in halb privat Besitz war (mit Hude belastete  Privatgründe),
Interessenten waren die Eingesessenen des Dorfs und Einzelne aus Hegemer und Nordbauerschaft. Weideherrn waren die Herrn zu Nordkirchen, die von jedem Markgenossen 1 Huhn und 5 Eier erhielten; der Besitzer von Bispinkhof hatte diese Weideabgaben einzusammeln. – 1353 verkaufen die Brüder v. Neheim an den Pastor v. Büren zu Ascheberg das Erbe Osterhues in Ascheberg; es ist wohl ein Theil der jetzigen pastorargründe. In der BFT. liegen folgende alte Kolonate: 

                1 Kolonat Schulze Frenking. Sadelgut;  2 Sch. G. Messkorn an den Pfarrer (Die Bezeichnung “Sadelgut”und die Messkorn-Gefälle  an den Pfarrer bei den Ascheberger Höfen  sind einem Register des Pfarrarchius von 1623 entnommen.) 195 Morgen. Um 1370 trug G. von Westerwinkel, kurz darauf Joh. v. Lünen, von Bischof zu Münster zu Lehen: den Hof, mansum to Frederkink in par. Ascheberge (dieser Hof gemeint?). Um 1580 war der Hof zu Davensberg hörig; um 1585 war zeitweilig v. der Reck Steinfurt immittiert wegen Forderungen an v. Büren zu Davensberg. Der Name Frenkink kommt wahrscheinlich von Franko; auch der Haupthof zur Appelhülfen ist von Franko (v. Schonebed) Frenking benannt. (die Form Frederkink ist eher von Frederik herzuleiten). Zu dem Hofe gehört eine Windmühle, die um 1800 von Nordkirchen angekauft wurde; sie gehörte ursprünglich Dansberg, und um 1600 zahlte der Pastor zu Ascheberg darfür an Pacht 85 Thlr.

                2 Kolonat Heufmann, früher Hoifmann, 204 Morgen. 1 Sch. G. Messkorn. Das Erbe war zu Haus Davensberg, seit etwa 1600 mit diesem Hause zu Nordkirchen eigenhörig; 1442 verkäuft Joh. v. Büren der Kirche zu Ascheberg eine Rente von 1 Mark aus Hoykynks Erbe 1490 verkäuft Elseke Raysener dem Henryk Hersemolen und Joh. Wulff einen Zehnten aus Hoykynks Erbe; 2 Sch. W.,1 Sch. Wyter erweten, und 12 Den. auf Michaelis, für 6 Gg. -1653 gewinnen Bd. Schmidt und Frau den Hof von Nordkirchen zu 175 Thlr. und 25 Thlr. Weinkauf (dazu die jährliche Pacht und die Kompetenz an das Stift  Freckenhorst); vordem hatte Steffen Schlüter das Erbe  für 74 Thlr. in Zeitpacht gehabt. 1691 gewinnt die Tochter des Hauses Anna nebst Henrich Wickensack den Hof Hoikmann zu 200 Thlr. 1691 wurden folgende Gefälle prästirt; 17 Thlr. Dienstgeld, 2 Schweine, 12 Sch. W., 18 Sch. G., 24 Sch. H., 8 Shill. Spinngeld. Aus Remigius ging eine Zehnt ganz an Haus Romberg. Um 1550 wurde einem Kerckendorf das Haus angezündet, wodurch dasselbe mit dem ganzen Dorfe abbrannte. Zu dem Gute gehört eine Windmühle und eine Damfmahlmühle. 1585 wurde Joh. v. der Reck zeitweilig in Hoikmans (Frenkinks, Wischmanns, Lohmanns) immitiert wegen Forderungen, die er an die Hernn zu Davensberg hatte.

                3 Kolonat Rolemann. 110 Morgen. 1 Sch. G. Erbpacht an die Pastorat, aber kein Messkorn. In den ältesten Register des Domkapitals (1325) kommt der Hof vor unter dem Namen Rolvinch, und prästirt an dat Amt  (oficium) Rinkerode: 8 Schill. für Schweine (porci et hervae) 12 Denare für Dienste, 7 Denare Rinvore (Spanndienst zum Rhein) 2 Denare zur Bauernsprache (hyensprake) auf Petritag und ebenso auf Donnerstag nach Aschenmittwoch. In späteren Jahrhunderten gingen an die Domkellnerei 32 Sch. G. –Haus Romberg erhielt eine Tentgans.

                4 Kolonat Platvoet. 90 Morgen. 1 Scheffel (alte Maßeinheit für Getreide) Gerste. Erbpacht an die Pastorat. 1500 verkauft Hermann v. Ascheberg zu Ichterloh 9. Goldg. Rente aus dem Hofe Plattvoet, und anderen Höfen; hiernach muss derselben (Herman v. A.) schon damals im Besitz des Hofes gewesen sein . Nach Registrierung von 1806 prästirte (von Gefälle) das Erbe an Ichterloh: 1½ Thlr. (Taler), 52 Spanndienste mit 4 Pferde (52 Tage Dienste bei dem Gutsherren mit Fuhrwerken), 52 Handdienste (52 Tage Dienste mit Handarbeit), 2 Schweine, 3 Gänse, 4 Hühner, 30 Scheffel Gerste, 24 Scheffel Hafer.
Das Haus brannte im Jahre 1886 ab.

                5 Kotten Klute (Witthof). 54 Morgen, 1 Sch. G. Erbpacht an die Pastorat; an Haus Romberg 1 Huhn und 5 Eier.

In Davensberger Register is zu finden bei Upboringe an Geld (aufkommen an Geld):
Item Platvoit in Poppinck, 1 Marck 2 Schilling.
(Statt ´i´ wirt wohl ein ´e´ gemeint sein).
In Verlaufe des Spätmittelalters zerfielen die alten Villikationen oder Hofverbände.

1600-1650


In den 17. Jahrhunderd lebte in Asscheberg die familie
Platvoet.
In den volgenden Daten sind ausslieslich die THB-Daten vom Kirchenbücher (gefunden im Internet) gegeben. Die Geburtsnummerierung fehlt leider und deshalb sind Familieverbände nicht deutlich zu erkennen.

 

Henrich Platvoet, heiratet mit ? Kinder:
1 Maria, heiratet Katholisch am 20. Oktober 1647  in Nieder Kruechten (Rheinland).

 

 

1650-1700

 

Platvoet in Poeppinck  

De naam Poeppinck is ook in Groenlo/Winterswijk te vinden. Of deze ook betrekking heeft op Platvoet in Poepinck is (nog) niet bekend.
Trouwboek Groenlo 1684-1708 (J.B. Baneman): den 10 decemb. - JAN VAN CASTROP, s. van Frederick van Castrop alhier, met MARIA POEPPINCK, dochter van wijlen Henr. Poeppinck van Wenterswijck.

 

1:Johann Platvoet, heiratet am 19 November 1651 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg mit Anna Schemman.

Kinder:

1 Maria, getauft am 14 März 1651 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg

2 Johan, getauft am 20 Oktober 1654 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg, gestorben am 21 September 1656

3 Walter, getauft am 11 März 1657 in O.B (siehe 2.3);

4 Anna, getauft am 11 Mai 1659 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg, gestorben am 1 Mai 1666;

5 ? , getauft am 21 November 1660, gestorben am 16??

6 Leonard (?) , getauft am 19 März 1662, gestorben am 4 Dezember 1663

7 Theodor, getauft am 11 Januar 1665;

8 ?

9 Gertrud, getauft am 19 Januar 1653(?), heiratet am 25 Oktober 1683 mit ? Wissmann. (Dorf)

 

Matthias Platvoet, Thies, heiratet am 6 Februar 1655 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg mit Anna Maria Bergmann. (Pöpping)

Kinder:

1 Maria, getauft am 11 Mai 1655;

2 Johannes, getauft am 10 September 1656 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg;

3 Anna, getauft am 13 Oktober 1657 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg;

4 Katharina, getauft am 7 December 1659;

5 Johann E?, getauft am 23 Juli 1662.

 

2.3: Walter Platvoet, Sohn von Johann Platvoet (2), getauft am 11 März 1657 in O.B, heiratet am 25 September 1684 mit Elske Brüneman. (Pöpping) Aus diese Ehe:

1 Anna, getauft am 19 August 1685;

2 Joannes, getauft am 8 Juni 1687 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg;

3 Katharina, getauft am 29 Januar 1690 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg;

4 Gertrud, getauft am 3 Februar 1692  in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg;

5 Elisabeth, getauft am 9 August 1695.

6 Maria, getauft am 21 November 1697 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg;

7 Leonard, getauft am 24 Oktober 1700 (Siehe 3.7).

 

Catharina Platvoet heiratet om 15 Oktober 1657 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg mit Gerdt Thys.

 

Ditherich Platvoet heiratet mit Catharina Kaetterss.

Kinder:

1 Joannes, RK getauft am 14 December 1695 in de Sankt Lambertuskerk in Ascheberg.

 

1700-1750

 

3.7: Leonard Platvoet, Sohn von Walter Platvoet (3.3), getauft am 24 Oktober 1700, heiratet am 24 Oktober 1729 mit Anna Bovrikus. Kinder:

1 Anna Gertrud Elisabeth, getauft am 28 September 1731, heirated am 16 November 1755 mit Joh. ??

2 Anna Gertrud, getauft am 25 Mai 1733;

3 ? ? , getauft am 7 April 1735, heiratet am 6 Mai 1761 mit Anna G Beukmann geb. Beukmann;

4 Joan Leonard, getauft am 21 März 1737, heiratet am 22 Juni 1762 mit Anna Elisabeth B… geb. Schummann;

5 Maria Kristh., getauft am 23 März 1739.

6 Joh. Heinrich (?), getauft am 23 Dezember 1742 und verstorben am 24 Juli 1749 (?);

7 Joh. Theodor, getauft am 27 März 1745, heiratet am 5 August 1770 mit ?...Schürmann (siehe 4.7).

 

4.7: Joan Theodor Platvoet, Sohn von Leonard Platvoet (4.7), getauft am 27 März 1745 in O.B, hieratet am 5 August 1770 in Amelsbüren mit Anna Margaretha E Schürmann. Kinder:

1 Anna Maria, getauft am 21 August 1771, heiratet am 25 Juni 1792 in Ascheberg mit Matthias Närmann;

2 Joan Leonard, getauft am 11 Januar 1774, verstorben nach drei Tagen am 14 Januar 1774;

3 Anna Elisabeth, getauft am 6 Dezember 1774, heiratet am 22 Oktober 1799 mit Joan Gerhard G H?;

4 Leonard Theodor, getauft am 16 und getauft am 17 April 1777, heiratet am 18 Juni 1811 mit Maria Elis. Hegemann, geb. Hegemann;

5 Anna Gertrud, getauft am 11 und getauft am 12 Januar 1780, heiratet mit Joh. G ?pmann;

6 Maria Katharina, getauft am 16 August 1782;

7 Johann Heinrich, geboren am 14 und getauft am 16 November 1784 (siehe 5.7);

8 Joan Leonard, geboren am 30 und getauft am 31 März 1788;

9 Maria Elisabeth, geboren am 29 und getauft am 30 März 1791, verstorben am 10 November 1791;

 

Maria Platvoet, heiratet am 26 November 1718 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg mit Everardus Menge.

 

Joann Platvoet, heiratet am 20 Juli 1716 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg mit Elisabeth Ruams.

 

Elisabeth Platvoet, heiratet am 30 November 1720 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg mit Bernard Henrich Broickman (of Schult Hendricks).

 

Bernardus Platvoet, heiratet am Anna Brockers (Broeckers).

Kinder:

1 Joannes Henricus, getauft  am 23 december 1742 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg.

2 Joannes Theodorus, getauft am 27 maart 1745 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg (siehe 1750-1800).

 

Gerardus Henricus Platvoet, heiratet am 10 februari 1744 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg mit Catharina Elisabeth Buekers.

 

Maria Christina Platvoet heiratet am 29 juli 1745 RK in der Sankt Otgekerk in Stadlohn mit Joan Herman Soebbing.

 

4.7: Joan Theodor Platvoet, Sohn von Leonard Platvoet (4.7), getauft am 27 März 1745 in O.B, hieratet am 5 August 1770 in Amelsbüren mit Anna Margaretha E Schürmann. Kinder:

1 Anna Maria, getauft am 21 August 1771, heiratet am 25 Juni 1792 in Ascheberg mit Matthias Närmann;

2 Joan Leonard, getauft am 11 Januar 1774, gestorben nach drei Tagen am 14 Januar 1774;

3 Anna Elisabeth, getauft am 6 Dezember 1774, heiratet am 22 Oktober 1799 mit Joan Gerhard G H?;

4 Bernard Theodor, getauft am 16 und getauft am 17 April 1777, heiratet am 18 Juni 1811 mit Maria Elis. Hegemann, geb. Hegemann, (siehe 5.4);

5 Anna Gertrud, getauft am 11 und getauft am 12 Januar 1780, heiratet mit Joh. G ?pmann;

6 Maria Katharina, getauft am 16 August 1782;  

7 Johann Heinrich, geboren am 14 und getauft am 16 November 1784 (siehe 5.7);

8 Joan Leonard, geboren am 30, getauft am 31 März 1788;

9 Maria Elisabeth, geboren am 29 und getauft am 30 März 1791, gestorben am 10 November 1791;

 

Maria Platvoet, heiratet am 26 november 1718 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg met Everardus Menge.

 

Joann Platvoet, heiratet am 20 juli 1716 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg met Elisabeth Ruams.

 

Elisabeth Platvoet, heiratet am 30 november 1720 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg met Bernard Henrich Broickman (of Schult Hendricks).

 

Bernardus Platvoet, heiratet am Anna Brockers (Broeckers). Uit dit huwelijk:

1 Joannes Henricus, getauft  am 23 december 1742 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg.

2 Joannes Theodorus, getauft am 27 maart 1745in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg (siehe 1750-1800).

 

 

1750-1800

 

Anna Elisabeth Platvoet, heiratet am 16 november 1755 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg mit Joan Theodor SteinhorSankt

 

Gerhardus Henricus Platvoet, heiratet mit Anna Gertrudis Beuckman. Kinder:

1 Anna, getauft am 7 mei 1761 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg.

2 Theodorus Henricus, getauft am 27 december 1765 in de Sankt Lambertuskerk in Ascheberg.

 

Joan. Bernard Platvoet (of Schemman), heiratet mit Anna Elisab. Broickman. Kinder:

1 Anna Maria Platvoet, getauft am 3 februari 1766 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg.

 

Joan Theodor Platvoet, heiratet am 5 augustus 1770 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg mit Anna Margaretha Grosse Schueerman, heiratet am 6 augustus 1770 in Amelsbueren mit An. Mar. Gr. Schuerman. Kinder:

1 Joannes Bernardus, getauft op 11 januari 1774 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg. 

2 Bernardus Theodorus, geboren op 16 und getauft am 17 april 1777 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg.

 

Christophorus Platvoet, heiratet am 7 oktober 1772 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg mit Maria Catharina Brüssel.

 

Jodocus Wilhelmus Platvoet, heiratet am 25 februari 1783 in der Sankt Otgerkerk, Stadlohn mit Anna Elisabeth Rensman. 

 

5.4: Bernard Theodor Platvoet, Sohn von Joan Theodor Platvoet (und Anna Margaretha Grosse Schuerman), geboren am 16 April 1777 in Ascheberg (Lüdinghausen), heiratet am 18 Juni 1811 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg mit Maria Elisabeth (of Anna of Cath.) Heggemann. Kinder:

1 Joh. Bern., RK getauft am 5 Juli 1811 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg (siehe 6.1);

2 Bernardus, RK getauft am 26 Mei 1812 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg;

3 Joh. The., RK gedauft am 7 September 1813 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg.

4 Mar. Anna, RK geauft am 30 November 1814 in der Sankt Lambertuskerk in Ascheberg.

Bernard heiratet abermals am 18 Juni 1822 in der Sankt Lambertuskirche in Ascheberg mit Maria Bernardina

Heiling. Kinder:

5 Wilhelm Platvoet, geboren am 27 und getauft am 28 Augustus 1822 in de Sankt Lambertuskirche in Ascheberg.

 

5.7: Johann Heinrich Platvoet, Sohn von Joan Theodor Platvoet, geboren am 14 und getauft am 16 November 1784, heiratet am 19 Oktober 1813 mit Maria Sibilla Grove, geboren am 18 und getauft am 20 Juni 1790. Kinder:

1 Maria Anna H, geboren am 16 und getauft am 17 Februar 1814, heiratet am 10 November 1835 mit Joh. Theodor Kneilmann;

2 Jon. Theodor, geboren am 10 und getauft am 11 Januar 1816, heiratet am 29 September 1850 mit Maria Anna Kersting (siehe 10.2);

3 Anna Maria Elisabeth, geboren am 29 und getauft am 30 Juni 1818, gestorben am 30 Dezember 1842;

4 Joh. Melchior, geboren am 25 und getauft am 26 September 1820, gestorben am 8 Mai 1837;

5 Josephina, geboren am 27 und getauft am 30 März 1823, heiratet am 24 Juli 1849 mit Joh. ?;

6 Joh. ? ?, geboren am 19 und getauft am 20 Oktober 1825, gestorben am 21 Januar 1890;

7 Joh. Bernard, geboren am6 und getauft am 8 Juni 1828, gestorben am 16 Mai 1835;

8 Johan Heinrich, geboren am 7 und getauft am 8 März 1830.

Sankt Lambertuskirche, Ascheberg

Tekstvak:

Rubrieken:

Tekstvak:

18

 © a platvoet

Tekstvak:

18

19

20

21

Tekstvak: